Exkursionen

Seit der Gründung unseres Vereins bieten wir unseren Mitgliedern nicht nur durch Publikationen und Vorträge - früher auch durch eigene Ausstellungen - Möglichkeiten, das Wissen über die Geschichte der Region zu erweitern und zu vertiefen, sondern wir veranstalten auch Exkursionen zu Sehenswürdigkeiten und zu Sonderausstellungen.

Am Mittwoch, 19. September 2018, geht es zum Regierungsbunker nach Ahrweiler. Wo und vor allem wie sollte die Staatsspitze der BRD in einem Heißen Krieg zwischen den Weltmächten unterkommen, von wo das Regierungsschäfte führen? Die Bunkerführung wird dies eindrucksvoll demonstrieren. Jacken mitnehmen, es ist zwölf Grad kalt! Um 8.45 Treffpunkt am Bus, der von der Konrad-Adenauer-Allee (Hintereingang des Siegburger Bahnhofes) startet. Um  10.30 Uhr beginnt die Führung. Nach dem Mittagstisch in einem Weinlokal der Ahrweiler Innenstadt beschließt um 15 Uhr eine Stadtführung den Exkursionstag, dann geht es mit dem Bus zurück. Die Kosten liegen bei 42 Euro, enthalten sind die beiden Führungen und die Busfahrt.

 

Am Mittwoch, 17. Oktober 2018, fährt der Geschichtsverein ins hessische Hadamar. Hier wurden im Dritten Reich 15.000 behinderte Menschen von den Nazis ermordet. Der Bus wartet wiederum um 8.45 Uhr an der Siegburger Konrad-Adenauer-Allee, der geführte Gang über die Gedenkstätte beginnt um 13 Uhr. Zuvor ist um 10 Uhr eine Stadtführung in Hadamar und ein gemeinsames Essen vorgesehen. Die Kosten liegen bei 36 Euro und umfassen die Führungen und den Transport mit dem Reisebus.

Exkursionsanmeldungen unter jan.gerull@siegburg.de oder 02241/102-282.

 


"167 Schritte sind nötig, um eine Schere zu fertigen." Führung in der Gesenkschmiede Hendrichs, Solingen, März 2004
"167 Schritte sind nötig, um eine Schere zu fertigen." Führung in der Gesenkschmiede Hendrichs, Solingen, März 2004